skip to Main Content

Welcome

Say hello to the toggle bar. This is an optional section you can use to display any content you'd like. Simply select a page from the theme panel and the content of the page will display here. You can even use the drag and drop builder to create this! This is a perfect place for your company mission statement, alerts, notices or anything else.

Get In Touch

Email: support@total.com
Phone: 1-800-Total-Theme
Address: Las Vegas, Nevada

Our Location

Burn Out Syndrom

Burnout - Ausgebrannt

Ihr Weg aus dem Burnout - Prävention und Heilung

Burnout Syndrom

  1. Warum können Sie bei mir Hilfe erhalten?
  2. Was ist ein Burnout nach schulmedizinischer Auffassung?
  3. Symptomatik
  4. Wie fühlt sich ein Burnout an?
  5. Was geschieht im Rahmen eines Burnout Syndroms aus ganzheitlicher Sicht?
  6. Die ausgebrannte Realität
  7. Schicksal als Chance

Das immer stärker auftretende Phänomen des Burnout Syndroms ist längst zu einer gesellschaftlichen Bedrohung geworden. Millionen Menschen, insbesondere Manager, Entscheidungsträger, Alleinerziehende, Menschen mit einer Doppel- oder Dreifachbelastung durch verschiedene Jobs, durch Hausbau, Kinder oder exzessives Privatleben sind besonders betroffen.

Ganze Managerebenen großer Börsenorientierter Unternehmen, stehen vor dem Burnout, da Ihre Manager und Ingenieur bereits ausgebrannt sind. Hilflosigkeit, Sorge und Angst greifen um sich, denn es wird schnell klar: Der Arzt kann oft nicht wirklich helfen, oder meist nur Symptome verdrängen. Im Grunde besteht der Ansatz in den Behandlungen damit, zu lernen mit Stress umzugehen. Jedoch liegt die Wurzel des Problems viel tiefer und ist andersgeartet. Somit hat dieser Weg keinen nachhaltigen Erfolg.

Was geschieht mit uns wirklich und wie kann geholfen werden? Die folgenden Zeilen, geben Ihnen erste Hinweise, Verständnis und einen möglichen Lösungsweg.

Warum können Sie bei mir Hilfe erhalten?

Das ist im Grunde ganz einfach zu beantworten.

Ein jeder Mensch, der eine Sache selbst erlebt, erfahren und wie im Falle eines Burnout oder einer Krankheit, selbst überstanden und ausheilt, hat dadurch Wissen erhalten. Wahres Wissen. Denn merke – wahres Wissen ist erfahrenes gelebtes Wissen.

Ich bin durch den Burnout gegangen, solange bis die Sonne wieder schien, die Blumen wieder dufteten, die Vögel wieder sangen und die Freude am Leben zurückgekehrt war.

Dazu kann ich Ihnen im Weiteren mein gesamtes ganzheitliches Wissen über Körper, Geist und Seele als Heiler und Coach zur Verfügung stellen und so individuell auf Ihre Situation nachhaltig positiv einwirken.

Dies Alles teile ich mit Ihnen gern und weise Ihnen Wege aus der vermeintlichen Falles des Burnout. Also – Get Out of Burnout!!

Was ist ein Burnout nach schulmedizinischer Auffassung?

Als Burnout Syndrom wird das gleichzeitige Auftreten von verschiedenen körperlichen Symptomen definiert, die grundsätzlich auf einen umfassenden und in Teilen totalen Erschöpfungszustand des Körpers hinweisen. Dies reicht von emotionaler Erschöpfung (Ihr emotionales Verhalten ist auffällig über- oder untersteuert), also zum Beispiel absoluter Gleichgültigkeit gegenüber Ihrer Umwelt, zu umfassender physischer Erschöpfung. Ihre körperliche Belastbarkeit, ihre Energiereserven entsprechen nicht mehr ihre tatsächlichen körperlichen Fitness. (Sie sind trainierter Sportler und schaffen es doch nicht die Treppe hinauf bis zu Ihrer Wohnung). Der Betroffene wird von depressiven Phasen heimgesucht, sieht die Zukunft problematisch. Oft aus der Angst heraus, dass er aufgrund von Kraftlosigkeit nicht mehr in der Lage ist, einfache körperliche Arbeiten zu bewältigen. Stress in jeder Art und Weise wird nicht mehr toleriert und darauf mit Flucht bzw. unangemessenen Reaktionen beantwortet. Der „normale“ Alltag, insbesondere das Berufsleben, wird als Bedrohung angesehen. Die Interaktion mit der Umwelt wird eingeschränkt und ein sozialer Rückzug aus Angst den Anforderungen der Freunde, der Kollegen nicht mehr entsprechen zu können, beginnt.

Schlafstörungen führen zu weiterer Erschöpfung. Dies animiert zur Einnahme von Beruhigungsmitteln, Schlafmitteln, Aufputschmitteln und so weiter. Die Auswirkungen führen wiederum zu einer noch stärkeren Erschöpfung und erhöhter Unfähigkeit adäquat auf seine täglichen Anforderungen reagieren zu können. Ein Teufelskreis beginnt, der letztlich, wenn nicht entsprechend deutlich reagiert wird, zu einem körperlichen und physischen Zusammenbruch führt. Diese Situation trägt ernste gesundheitliche Konsequenzen in sich.

 

Symptomatik

  • Stress bei der Arbeit und zu Hause
  • Konzentrationsprobleme
  • Reizbarkeit
  • Versagensangst
  • Mangelnde Freude an der Arbeit und am Leben
  • Physische und Psychische Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Verminderte Leistungsfähigkeit
  • Körperliche Schwäche
  • Lärmempfindlichkeit
  • Depressive Stimmung und plötzliche Stimmungsschwankungen
  • Zunehmende Introvertiertheit
  • Schlafstörungen

 

Wie fühlt sich ein Burnout an?

Dazu einfach als Beispiel zur Verdeutlichung der Komplexität des Syndroms als eine kleine Geschichte aus dem realen Leben:

Sie gehen übermüdet und nervlich überreizt, („waidwund“) ins Bett und tragen bereits die Sorge in sich, dass Sie den dringend benötigten Schlaf nicht finden. Sie müssen doch den morgigen Tag bestehen!

Die ungelösten Probleme und Sorgen des letzten Tages, gepaart mit aufkommender Existenzangst und Verlust von Selbstwertgefühl, wie auch Hilflosigkeit der Situation gegenüber, lasten schwer auf Ihnen. Ihr Puls ist hoch, die Nerven angespannt, Ihr vegetatives Nervensystem bereits überreizt und im Ungleichgewicht. Der Sympathikus in zu hohem Tonus gegenüber seinem Gegenspieler, dem Parasympathikus. Sie schlafen trotzdem erschöpft ein, aber wachen bereits nach zwei Stunden wieder auf und die Gedanken beginnen zu kreisen. Sie kommen nicht mehr zur Ruhe. Nach einiger Zeit mit hin und her im Bett beginnt die Angst, dass Sie nicht wieder einschlafen können. Sie kennen die Situation bereits und der Druck steigt. Frust und Wut kommen auf. Sie müssen doch funktionieren. Ihre Kinder, ihre Ehefrau brauchen Sie doch, das Haus muss noch abbezahlt werden, der Chef hat gewissen Erwartungen und so weiter und so fort. Jedoch – Sie schlafen nicht mehr ein bis Sie den ersten Nachbarn ins Auto und zur Arbeit fahren hören. Eine halbe Stunde Todesschlaf bis der Wecker klingelt. Völlig übermüdet wanken Sie ins Bad, nehmen etwas Aufputschmittel für den Tag und beruhigen sich, dass es schon gehen wird. Sie sind gereizt zu den Kindern, werden leicht laut und verbergen Ihren wachsenden Frust, vor Ihren Kollegen auf Arbeit. Jedoch platzt Ihnen jetzt zu oft im falschen Moment der Kragen, sich machen immer wieder Konzentrationsfehler und Ihre Kollegen reagieren zunehmend genervt auf Sie. Wie so oft bleibt nicht viel Zeit um in Ruhe zu Essen. Es muss schnell gehen und das Essen ist nicht gut, meist Fastfood, dass schwer im Magen liegt. Zur Verdauung schnell noch einen Espresso und weil der Magen schon seit langen etwas schmerzt, noch eine Magentablette hinterher. Erschöpft fahren Sie im Berufsverkehr heim. Sie wissen zu Hause ist viel zu tun, der Rasen noch zu mähen, die Winterreifen noch zu wechseln und vieles mehr. Ach, und dann hat ja der Nachbar noch gefragt, ob heute Abend gegrillt werden kann. Auch das noch…

Sie sitzen später zusammen am Feuer im Garten, trinken etwas zu viel Alkohol um sich zu betäuben, dehydrieren mehr und mehr, was dazu führt, dass Sie nachts wieder zu zeitig aufwachen, und der Prozess des letzten Tages beginnt von neuem.

Endlich Wochenende!! Ihre Frau will mit Ihnen etwas unternehmen, aber Ihnen wird schon bei der Vorstellung von Bewegung flau im Magen. Sie haben kaum Appetit, wollen sich nur noch zurückziehen, nicht mehr reden, alleine sein. Der Familienausflug wird ein Debakel, die Kinder weinen, die Ehefrau ist besorgt und traurig. Bald ist es wieder Montag wissen sie und dann wartet wieder all das, was Sie letzte Woche nicht geschafft haben. Oh Gott, denken Sie, wie soll das nur weiter gehen…

Dies ist ein Ausschnitt aus einem möglichen Lebensabschnitt innerhalb eines bereits bestehenden Prozesses, der Sie ausbrennen wird, wenn… Ja, wenn Sie nicht entscheidend gegensteuern. Na, haben Sie sich vielleicht erkannt? Wie nun weiter?

 

Was geschieht im Rahmen eines Burnout Syndroms aus ganzheitlicher Sicht?

Die gute Nachricht ist, es gibt eine Lösung für jeden von uns und für jede Situation. Die schlechte Nachricht ist, als Voraussetzung dieser Lösung benötigen Sie zuerst:

  1. Wissen über die Natur der Dinge.
  2. Zweitens müssen Sie fast alles In Frage stellen, was Sie bis jetzt als Grundlage Ihres gesellschaftlichen Lebens und ihrer Weltanschauung betrachtet haben.
  3. Drittens – Ihr Weg aus dem Burnout benötigt etwas, dass Sie sich seit Jahren nicht zugestanden haben: Zeit für Sie. Besser noch – gezielte Entschleunigung und die Fürsorge für sich selbst.

Auf diesem Wege begleite ich Sie gern. Alles was Sie dazu im Grunde benötigen ist Vertrauen, Vertrauen in Ihre innere Führung, die Weisheit Ihres Herzens und die Intelligenz Ihres einzigartigen Körpers.

Die ausgebrannte Realität

Wir Menschen wurden einst als ideales Abbild des Geistes erschaffen. Wir waren vollkommen und lebten entsprechend in völliger Harmonie mit den Gesetzen der Natur, der geistigen Welt und des uns umgebenden Kosmos.

Diese Zeit ist lange vorbei. Wir haben uns von „Allem was Ist“ getrennt. Sehen im Draussen nur noch Bedrohungen und verbringen unser Leben in Kisten, genannt Büro, Wohnung, Auto oder Flugzeug.

Unser Dasein ist geprägt von Existenzangst, Sorge vor dem Altern, der Altersvorsorge und dem Tod. Um diese Sorgen zu verdrängen geben wir uns materiellen Ablenkungen hin und definieren uns über materiellen wie monetären Erfolg. Wir haben die Obhut der Generationenfamilie als schützendes Heim aufgelöst und leben möglichst individuell und meist getrennt von unseren Lieben. Der Leistungsdruck der Wachstumsgesellschaft lässt uns keine Zeit mehr für Spiel, Spass und liebevollen Umgang miteinander. Wir vereinsamen und beginnen uns mit Alkohol, Drogen aller Art und Entertainment abzulenken und zu beruhigen. Wir verdrängen was an Sehnsucht, Gefühl und Verlangen in uns als Kinder noch lebendig war. Ein fester Gürtel legt sich um unser Herz. Wir werden „hartherzig“, verlernen richtig zu atmen, vergessen im Augenblick zu sein, also Gewahrsein zu leben. Wir sind oft nur noch abgelenkt und überfordert von der auf uns einströmenden Datenflut. Die Farbe und der Klang des Lebens, also alles was in der reinen Natur noch schwingt, klingt und leuchtet, verlieren wir. Grau wird der Alltag. Wahre Freundschaft scheint es kaum noch zu geben. Liebe soll am besten käuflich sein und Kinder wie Großeltern sind nur noch ein Stressfaktor.

Irgendwann in diesem Prozess beginnt unser geistiges Selbst, also dass was wir schon immer sind und in diesem Leben in unseren Körper gelegt haben, mit uns warnend zu sprechen. Sehnsucht nach schönen einfachen Dingen kommt in uns auf. Erinnerungen werden wach an Weihnachten bei den Eltern als Kind, herumtollen auf einer Weise, zusammen am Lagerfeuer sitzen oder Fernweh nach Ländern die uns schon immer angezogen haben und so weiter und so fort. Die Beispiele sind mannigfaltig.

Wenn Sie in diesem Prozess die Zeichen und Worte Ihrer Seele ignorieren, werden die Stimmen in Ihnen lauter werden, immer lauter. Denn Ihr geistiges Selbst allein weiss, warum Sie eigentlich in diesem Leben sind und wie Sie dieses Leben führen sollten. Nämlich Ihrer Mission entsprechend, spielend wie ein Kind, in Liebe und Licht.

Gelingt es Ihnen nicht in dieser Phase Ihrem Herzen, dem Tor zu Ihrem Seelenwesen, zu folgen, kommt der Augenblick, wo Ihr geistiges Selbst die Notbremse zieht und Sie zwingt zu zuhören.

Ihr Energieniveau wird heruntergefahren, so weit, dass Sie nur noch einfachste Dinge erledigen können. Sie sind ab jetzt im Überlebensmodus und auf Sparflamme gesetzt. Sie sind nichtmehr gesellschaftsfähig und nur noch in der Lage nach innen zu hören, denn das Aussen tut sehr weh…

Dies ist Ihre letzte Chance das Ruder herum zu reissen. In dieser Phase befinden Sie sich wahrscheinlich, wenn Sie diese Zeilen lesen. Wenn ja, dann bitte ich Sie, sich bei mir zu melden und um Hilfe und Wissen zu fragen. Haben Sie Vertrauen, dass Sie nicht ohne Grund hierher geführt wurden.

Schicksal als Chance

Ich sage nicht, dass Ihr Weg leicht sein wird und auch nicht, dass es schnell besser wird. Nein.

Aber – ich zeige Ihnen einen Weg und helfe Ihnen auf den einen Weg, den nur Sie beschreiten können. Den Weg Ihres Lebens, Ihrer Mission. Lernen Sie ihren Burnout lieben als wichtigste Hilfe den wahren Weg Ihres einzigartigen Lebens zu erkennen. Er ist ein Geschenk, dass Sie sich teuer erkauft haben. Bitte sorgen Sie dafür, dass diese Investition sich lohnt. Für Sie und all dem was Sie der Welt zu geben haben.

Wenn Sie damit in Resonanz gehen können, dann melden Sie sich bei mir.

entschleunigung zur heilung des burnout

Dauer der Erstkonsultation:   ca. 3 h

Mitzubringen: Vertrauen, Kopfkissen, bequeme Kleidung, warme Socken

Preis:                       300 CHF / 270 EUR

Folgesitzungen:     5 – 10 empfohlen

Back To Top